Nachdem der Kauf einer richtigen Kamera ca 10 Jahre her ist und ich wieder Lust aufs fotografieren habe musste was neues her.


Also verglichen und jede Menge Berichte gelesen und Reviews geschaut.
Da ich ja auch Videos damit filmen möchte blieben dann nur noch 2 in der engeren Auswahl, und wer die Wahl hat, hat bekanntlicherweise die Qual. Hier die Kandidaten und warum es dann die A7 wurde:
1. Sony A 6500
Vorteile: kompakt, günstig, günstige Objektive (wenn man bei Sony E-Mount von günstig sprechen kann), sehr gute Video/Foto Qualität.
Nachteile: geringe Akkukapazität, nicht aktuell (Nachfolgemodell steht wahrscheinlich in den Startlöchern).
2. Sony A7III
Vorteile: sehr gute Video/Foto Qualität, Vollformatsensor, sehr gute Lowlight-Performance, gute Akkukapazität.
Nachteile: teurer, etwas größer, Objektive groß, schwer und teuer.

Wie schon erwähnt habe ich mich für die A7III entschieden, ich wollte dann doch in Vollformat einsteigen. 😉

Folgendes stand dann auf der Einkaufsliste:
Kamera im Kit mit 28-70 Objektiv
https://www.sony.at/electronics/kamera-objektive/sel70300g
Akkuladegerät
Reserveakkus
Speicherkarten
Mikrofon zum aufstecken auf den Blitzschuh
Gorillapod, flexibles, kompaktes Stativ

Jetzt bin ich erstmal glücklich mit meinem selbst geschenkten verfrühten Geburtstagsgeschenk und lerne mit der neuen umzugehn. 🙂

Hier das Video vom ersten Kuztest: